Rakete Freiburg

Turnierberichte 2018

11. Mittsommer-Cup (Samstag, 30. Juni)

 

Team Rakete Freiburg 1

Aufstellung: Robin (Tor), Achim, Felix, Pablo, Mirge, Jan, Corni, Manuel

Vorrunde

Rakete Freiburg 1 vs. Badenbeißer 2:1

1:0  Corni – Vorlage von Manuel durch Einwurf
1:1
2:1  Achim – Vorlage Mirge von halblinks

Rakete Freiburg 1 vs. Beckenbauer sucht Frau 1:1

1:0  Jan – Abpraller nach Schuss von Pablo
1:1

Rakete Freiburg 1 vs. Peola Georgien 3:1

1:0  Pablo – Vorlage Corni
2:0  Corni – Querpass Jan
2:1
2:0  Manuel – Vorlage Corni

Rakete Freiburg 1 vs. Rakete Freiburg Mixed 2 4:0

1:0  Manuel – Vorlage Pablo
2:0  Corni – schöner Distanzschuss nach kurz ausgeführter Ecke
3:0  Corni – Vorlage Jan
4:0  Jan – Vorlage Manuel

Somit beendet Rakete Freiburg 1 die Vorrunde auf dem 1. Tabellenplatz und traf im Achtelfinale auf Rakete Freiburg Ü30, gegen die man letztes Jahr noch unglücklich im Achtelfinale ausschied.

Finalrunde

Achtelfinale

Rakete Freiburg 1 vs. Rakete Freiburg Ü30 4:0

1:0  Pablo – Torwart wehrt Schuss von Corni ab und Pablo nimmt den Abpraller aus sehr spitzem Winkel
2:0  Corni – Abstauber nach Doppelpfosten-Schuss von Manuel
3:0  Corni – Doppelpass Jan
4:0  Jan – nach Sololauf von halblinks

Viertelfinale

Rakete Freiburg 1 vs. Dynamo Freiburg 3:0

1:0  Corni – Vorlage Achim
2:0  Corni – Vorlage Manuel
3:0  Corni – Vorlage Felix

Halbfinale

Rakete Freiburg 1 vs. Solarkicker 3:0

1:0  Jan – Vorlage Corni
2:0  Jan – Vorlage Pablo
3:0  Corni – Vorlage Mirge

Finale

Rakete Freiburg 1 vs. Chub Club 0:2 n.9m

Nach einem sehr engen Finalspiel ging das 9- Meter-Schießen leider mit 0:2 verloren, nachdem erst Achim und dann Manuel jeweils mit ihren Schüssen am glänzend parierenden Keeper gescheitert sind.

Fazit

Trotzdem kann man mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein, denn der Weg von Rakete 1 durch den Turniertag bestach vor Allem durch eine kompakte Mannschaftsleistung, die einfach Spaß gemacht hat.

....

Manuel

 

Team Rakete Freiburg 2

Aufstellung: Christian (Tor/Captain), Thorsten, Thibault, Julian, Alex, Timo, Basti, Arif

Vorrunde

Rakete Freiburg 2 vs. Turbine Bierexpress 2:1

Beide Mannschaften tasteten sich die ersten Minuten ab, wie so oft beim ersten Spiel im Turnier. Doch relativ zügig erkannte die Zweite die schwäche vom Bierexpress, diese hatten wohl schon den ersten Kasten vor dem Spiel geleert und die Zweite erhöhte das Tempo und kam so erfolgreich zum 1:0. Dass der Bierexpress dadurch aber viel lockerer aufspielte erkannte man dann am 1:1, denn diese gaben das Spiel noch lange nicht verloren. Danach ging es auf und ab, wobei kurz vor Ende noch das 2:1 gelang.

Rakete Freiburg 2 vs. Sportfreunde Gaggenau 1:1

Das zweite Spiel wollten wohl keine der beiden Mannschaften verlieren. Beide Mannschaften kämpften mit vollem Einsatz, rannten jedem Ball hinterher und führten hart aber fair ihre Zweikämpfe. Relativ früh gingen die Sportfreunde mit 1:0 in Führung doch die Zweite kämpfte mit allem was sie hatte. Dies sah man unter anderem auch am Vollsprint aus der gegnerischen Hälfte den Timo auf sich nahm um dann den Ball, am schon geschlagenen Torwart, in letzter Sekunde zu klären. Dieser Kampf wurde dann auch kurz vor Schluss mit dem 1:1 belohnt, nachdem Alex ganz frech mit einer halb Flanke halb Torschuss den Ball im Netz unterbringen konnte.

Rakete Freiburg 2 vs. Chup Club 0:4

Beide Mannschaften spielten aus einer kontrollierten Defensive heraus, dadurch passierte lange nichts, keiner wollte das 1:0 kassieren. Bis dann Mitte der zweiten Hälfte der Chup Club nach einer Ecke mit 1:0 in Führung ging. Nun musste die Zweite mehr für die Offensive tun und drückte auf das 1:1, das auch fast gelang ein satter Flachschuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Im direkten Gegenzug kassierte man ganz ärgerlich das 0:2. Wodurch dann die komplette Ordnung verloren ging und der Chup Club in der letzten Minute dies eiskalt ausnutzte und noch zum 0:3 und 0:4 traf.

Rakete Freiburg 2 vs. FC Pulvertonis 0:1

Man spürte das eine gewisse Wut im Bauch vorhanden war über die letzten Minuten aus dem Spiel zuvor. Diese wurde in Energie umgesetzt, die zweite lief unglaublich viel wollte nicht zu defensiv spielen und erarbeitete sich so eine Menge an Torchancen die aber alle am unfassbar gut haltenden Torwart der Pulvertonis hängen blieben. Doch typisch wie es so ist, wenn man die Dinger vorn nicht macht, kassierte die Zweite mit der ersten Torchance der Pulvertonis ganz ärgerlich durch einen Fernschuss das 0:1. Doch auch davon lies sich die Zweite nicht beeindrucken und kämpfte um den Ausgleich, der aber der klasse spielenden Zweiten verwehrt blieb.

Finalrunde

Achtelfinale

Rakete Freiburg 2 vs. Maradonnas Neffen 0:1

Nach den ärgerlichen zwei Niederlagen musste man in der Finalrunde dann gegen den ersten der Gruppe A antreten. Diese waren klar favorisiert. Doch die zweite kämpfte mit allem was Sie hatte, verteidigte auf ganz hohem Niveau, sodass man den Neffen schon anmerkte wie Sie nervös wurden da Sie nicht nach vorne durchkamen. Die Zeit wurde immer knapper und tickte für die Zweite die nur noch am kämpfen war das Tor sauber zu halten. Umso ärgerlicher war es, als man kurz vor Schluss nach einer Hohen Flanke der Neffen das Kopfballtor ihres großen Angreifers, nicht mehr verteidigen konnte. Und man damit ganz unglücklich ausschied.

Spiel um Platz 11

Rakete Freiburg 2 vs. FC Pulvertonis 1:3

Nachdem Ausscheiden freute man sich, dass man im Platzierungsspiel nochmal Revanche nehmen konnte an der so unverdienten Niederlage gegen die Pulvertonis. Jedoch hatten die hart umkämpften Spiele zuvor Spuren hinterlassen, dazu kamen die frühe Verletzung von Julian im dritten Spiel und die kleine Menge an Auswechselspielern an diesem so heißen Sommertag. In dieser Partie kämpften die Spieler der Zweiten mit ihrer letzten Kraft und konnten mit dem Tempo der Pulvertonis nicht mehr mithalten und verloren dieses Spiel verdient mit 1:3. Man agierte unglücklich nach vorne und konnte bei Kontern kaum noch mit zurück gehen, sodass man recht schnell mit 0:2 hinten lag und dabei auch der Anschlusstreffer nicht mehr helfen sollte.

Fazit

Die Zweite spielte ein klasse Turnier, das sicher weiter vorne hätte Enden können. Doch hatte man zu oft in den entscheidenden Momenten das Glück nicht auf seiner Seite. Man spielte Phasenweise klasse miteinander und es war ein super Teamgeist in der Mannschaft zu spüren, die sehr aufopferungsvoll in ihren Spielen gekämpft hat. Somit erreichte man am Ende den 12. Platz.

....

Timo

 

13. Raketen-Cup (Samstag, 24. Februar)

Aufstellung: Fabian (Tor), Tobi, Achim, Ian, Martin, Jan, Robin, Pablo, Manuel

Vorrunde

Rakete Freiburg 1 vs. SmKeV 1:0

Tore: 1:0 / Jan - Vorlage Tobi

Rakete Freiburg 1 vs. Maradonas Neffen Ü30 0:1

Tore: /

Rakete Freiburg 1 vs. Rakete Freiburg Ü30 3:0

Tore: 1:0/ Jan - Vorlage Pablo; 2:0 / Robin - Vorlage Manuel; 3:0 / Ian - Vorlage Tobi

Rakete Freiburg 1 vs. Various Artists 0:0

Tore: /

Rakete Freiburg 1 vs. Sambakicker 0:0

Tore: /

Die Vorrunde wurde auf dem 3. Platz abgeschlossen. Es ging somit im Viertelfinale gegen den Tabellenzweiten der Gruppe A.

Finalrunde

Viertelfinale

Rakete Freiburg 1 vs. 1. FC Leberpool 3:1 n.E.

Tore: nach 9m-Schießen: 1:0 / Tobi - rechts unten; 1:0 / Fabian hält; 2:0 / Manuel - links oben; 2:1 / unhaltbar; 3:1 / Fabian - rechts halbhoch

Halbfinale

Rakete Freiburg 1 vs. Maradonas Neffen Ü30 0:2

Tore: /

Spiel um Platz 3

Rakete Freiburg 1 vs. Various Artists 3:0

Tore: 1:0/ Martin - Vorlage Manuel; 2:0 / Tobi - Vorlage Jan; 3:0 / Pablo - Vorlage Ian

Fazit

Gewinner des diesjährigen Rakete- Cups sind die Ü30 der Neffen Maradonas. Diese besiegten in einem spannenden Endspiel die Pulvertonis mit 1:0.

....

Manuel

 

Team Rakete AllStars

Aufstellung: Thomas (Tor), Alex, Christoph, Florentin, Christian (Kapitän), Michael B., Axel, Franziska, Lissy und Michael H.

Vorrunde

Rakete AllStars vs. FC Pulvertonis 1:0

Mit einem Sieg starteten die AllStars in das Turnier. Das entscheidende Tor erzielte Franziska mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel in die obere Ecke des Tores. Christian und Michael B. hatten durch einen Doppelpass schön vorbereitet.

Rakete AllStars vs. Peola Georgien 0:2

Peola Georgien war ein zu starker Gegner. Nach einer schönen Einzelleistung der Nummer 10 der Georgier fiel nach wenigen Minuten das 0:1. Thomas verhinderte zunächst noch mit einer klasse Parade das 0:2, doch beim Nachschuss war auch er machtlos.

Rakete AllStars vs. 1. FC Leberpol 0:0

Nach einem Schuss ins Gesicht musste Axel früh ausgewechselt werden. In einem hart umkämpften Spiel konnten wir jedoch einen Punkt erringen, da die Abwehr um Thomas dem Druck standhielt.

Rakete AllStars vs. Badenbeißer 0:3

Das Ergebnis spiegelte das Geschehen nicht wider. Nach dem 0:1 Rückstand warfen wir alles nach vorne und kamen zu sehr guten Tormöglichkeiten. Zunächst traf Florentin alleinstehend vor dem Torwart nur den Pfosten. Eine Minute später lenkte der starke Torwart einen flachen Schuss von Christian gegen den rechten Torpfosten. Leider verpassten wir es in dieser Phase das 1:1 zu machen und so kam es, dass die Badenbeißer durch zwei Konter den Endstand erzielten. Durch einen tollen Seitfallzieher hätten die Gegner beinahe noch erhöht.

Rakete AllStars vs. Rakete Freiburg Mixed 0:1

Mit einem Sieg hätten wir noch die Chance gehabt in die Finalrunde zu kommen. Jedoch kam alles anders als gedacht: Die Mixed spielte defensiv sehr stark und jede kleine Abschlussmöglichkeit wurde im Keim erstickt. Durch einen Konter gingen die Gegner in Führung und brachten diese über die Zeit.

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 11

RaketeAll Stars vs. Rakete Freiburg Ü30 1:0

Unseren zweiten Sieg im Turnier erzielten wir gegen die Ü30. In diesem Spiel waren wir insgesamt das bessere Team. Wiederum hatten wir im Abschluss nicht die gewisse Genauigkeit. Nachdem wir einige Tormöglichkeiten vergaben, nahm sich Thomas, unser Torwart, ein Herz und versuchte es mit einem Weitschuss kurz nach der Mittellinie. Der stramme Schuss schlug im Tor ein.

Fazit

Einer durchwachsenen Vorrunde folgte ein schönes Platzierungsspiel, in dem wir uns den 11. Platz sicherten. Hierbei schoss unser Torwart (!) den Siegtreffer.
Insgesamt muss man die Qualität einzelner Spieler unserer Gegner hervorheben. Für Hobbymannschaften wurde bei diesem Turnier sehr guter Fußball gespielt.
Für Florentin war dies ein toller Abschluss seiner Karriere bei Rakete. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Kanada!

....

Christian