Freundschaftsspiele 2015

FC Bötzingen 2 (Mittwoch, 12. August)

Dirk GM(Tor),Marcel, Markus, Felix, Christoph, Hannes G., Corni, Tim, Christian, Mirge, Hajo, Alex, Norman, Ion, Achim, Robin

Trotz der Niederlage, die eindeutig zu hoch ausgefallen ist, ein sehr gutes Spiel von uns, gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison aus der Kreisliga A abgestiegen ist und deren Este sogar in der Verbandsliga spielt. In den ersten 25 Minuten hatten wir sogar etwas Oberhand, die durch Chancen von Hajo und Corni durchaus zur Führung gereicht hätten. Leider sind wir aber durch ein unglückliches Eigentor von Robin in Rückstand geraten, ein paar Minuten später konnte Dirk GM einen sehr Platzierten Foul-Elfmeter aus der rechten Ecke fischen ( Klasse gehalten!!! ). Was uns dann weiter motivieren sollte. Und wir hatten durchaus den Ausgleich auf dem Fuß, doch wie es so oft im Fußball ist, konnten die Bötzinger zwei Standard-Situationen in den letzten 5 Minuten in der ersten Halbzeit konsequent für sich verwerten. Somit stand es nach den ersten 45 Minuten 0:3.

Während den ersten 20 Minuten in der zweiten Hälfte war für Tim, Achim und Robin durchaus die Möglichkeit da, den Anschluss zu erzielen, der Ball lief gut in unseren Reihen, womit immer mal wieder der Durchbruch gelang, aber wir waren einfach nicht konsequent im Abschluss. Letztendlich wäre zumindest der Ehren-Treffer zum Ende hin verdient gewesen. Zwei von den drei weiteren Toren der Bötzinger haben wir uns sozusagen in den letzten 10 Minuten selbst rein gelegt, das 0:4 allerdings war sehr sehenswert, was eine kurze Erwähnung verdient hat, eine schöne Bogenlampe von der Strafraum-Grenze hinein ins rechte obere Eck. Wir haben auf jeden Fall ein gutes Spiel gegen eine Mannschaft bestritten, die mitten in der Vorbereitung für die kommende Saison (mit Aufstiegs- Ambitionen) gewesen ist, und somit können wir uns durchaus auf die Schultern klopfen, denn auch der Gegner war von uns beeindruckt.

....

Norman

SVO Rieselfeld (Mittwoch, 25. Februar)

Aufstellung: Tommy (Tor), Christoph, Mirge, Niklas, Tobi, Norman, Gregor, Manuel, Carsten, Tim, Zied

Nach dem knappen Sieg im letzten Freundschaftsspiel gegen den SvO Rieselfeld wollte Rakete an der guten Leistung vom letzten Mal anknüpfen, auch wenn die Aufstellung eine ganz andere war und keine Auswechselspieler vorhanden waren.

Trainer Totto ließ die Mannschaft wieder mit einem 4-4-2-System auflaufen. Zunächst war die Partie recht zerfahren, da mit dem Gegner abgesprochen wurde, dass wir 12 gegen 12 spielen, damit bei der Kälte keiner draußen stehen musste. Wir erhielten daher noch einen Spieler vom SvO. Die hohe Anzahl von Spielern führte allerdings dazu, dass es auf beiden Seiten häufig und schnell zu Ballverlusten kam und dass das Spiel etwas zerfahren war. Rakete bemühte sich mit den Spielgestaltern Tim und Tobi zunächst, das Spiel mit schnellen Pässen und Seitenwechseln zu kontrollieren, doch gab es vor allem in der Rückwärtsbewegung immer wieder Unkonzentriertheiten, so dass Rakete ins Hintertreffen geriet und mit 0:2 zurücklag. Doch Rakete ließ sich wie auch im letzten Spiel nicht aus der Ruhe bringen und erzielte noch vor der Halbzeit zwei Treffer zum 2:2 Ausgleich. Das Spiel wurde u.a. auch durch die Tatsache, dass ein SvO-Spieler verletzt ausfiel und somit wieder 11 gegen 11 gespielt wurde, wieder ansehnlicher. Dennoch schaffte Rakete nicht nachzulegen und kassierte sogar weitere Gegentreffer zum 2:4.

Bei manchen Spielern war deutlich anzumerken, dass die Kondition für ein ganzes Match nicht vorhanden war, so dass häufiger die Gegner nicht richtig gedeckt wurden oder nachgesetzt werden konnte. Außerdem bekam die Verteidigung um Abwehrchef Niklas den spielerisch starken und schnellen Stürmer von SvO kaum unter Kontrolle, so dass Totto in der Abwehr umstellen musste: Der als Innenverteidiger eingesetzte Norman spielte wieder wie gewohnt außen und der schnelle und zweikampfstarke Christoph sollte als Manndecker ran. So bekamen wir den Stürmer besser in den Griff und der laufstarke Norman konnte sich wieder stärker mit im Spiel einbinden.

Da die Einstellung trotz Rückstands weiterhin gut war und der Gegner häufiger leichte Fehler produzierte, schaffte Rakete es dann noch tatsächlich auszugleichen - 4:4! Rakete warf nochmals alles in die Waagschale und wurde wieder in der letzten Spielminute mit dem Siegtreffer zum 5:4 belohnt - was für eine tolle Moral der Mannschaft!

Die Torschützen waren Gregor, Tim und zweimal Manuel (es gab noch ein Eigentor).

....

Totto

SVO Rieselfeld (Mittwoch, 04. Februar)

Aufstellung: Fabian (Tor), Marcel, Christoph, Mirge, Niklas, Felix, Markus,Tobi, Norman, Alex, Corni, Christian, Dirk GM, Achim, Gregor, Robin, Hajo

Im neuen Jahr bestritt Rakete sein 1. Freundschaftsspiel gegen SvO Rieselfeld. Wir waren mit 17 Mann bestens aufgestellt.

Trainer Totto ließ die Mannschaft mit einem offensiv ausgerichteten 4-4-2-System auflaufen, was den Gegner von Beginn an stark unter Druck setzte. Allerdings kam er gleich beim ersten Konter überraschend zur 1:0 Führung. Rakete wurde somit kalt erwischt! Doch schnell fing man sich wieder und erspielte sich viele gute Torchancen. Es ging fast nur in eine Richtung, doch es fielen einfach keine Tore - es war zum Verzweifeln!

Zur Halbzeit stellten wir das Team auf ein 4-5-1-System um, um das zentrale Mittelfeld um die lauf- und spielfreudigen Tobi und Corni zu entlasten. Das gab der Mannschaft mehr Sicherheit. Da der Gegner aber mehr mitspielte, kam es nun zum offenen Schlagabtausch. Prompt ging der SvO mit 2:0 in Front! Doch Rakete ließ sich davon nicht beirren und erkämpfte sich mit Antreiber Gregor mehrere Torchancen. Die Geduld wurde belohnt: Rakete erzielte zwei Treffer und jetzt wurde es so richtig spannend! Rieselfeld ging zum Ende langsam die Puste aus, war jedoch weiterhin gelegentlich nicht ungefährlich. Die Abwehr um Marcel und Niklas musste auf der Hut sein! Doch in letzter Minute gelang Matchwinner Achim der erlösende Treffer zum 3:2-Endstand ? der Jubel war groß!

Der Sieg war hochverdient! Torhüter Fabian hatte in seinem letzten Spiel noch ein sehr unterhaltsames Spiel erlebt und konnte somit gebührend verabschiedet werden.

Die Torschützen waren Norman und Achim (2x).

....

Totto