Freundschaftsspiele 2006

Eisenfuss in Freiburg (Samstag, 9. Dezember)

Aufstellung: Steff (Tor), Dominik, Norman, Arif, Jens, Fabio, Michael, Henrik, Christoph, Mentol

Um etwas mehr Spielpraxis in der Halle zu bekommen, spielten wir wieder einmal gegen Eisenfuss.

Wir präsentierten uns ziemlich frisch aufgrund unseres Hallenttrainings und gingen ziemlich schnell in Führung. Fliegender Wechsel und teilweise wirklich gute Kombinationen ließen uns bald eine haushohe Führung herausspielen.
Eisenfuss konnte kein richtiges Zusammenspiel aufbauen, was auch für unsere Trainingseinheiten spricht. Nach der gesamten Spielzeit stand ein ordentliches 23:5 für Rakete zubuche.
Highlights des Spiels waren Mentols Chancenauswertung, Fabio als Vorbereiter und Normans schönes Eigentor aus wirklich nicht bedrohlicher Lage. ;-)

Torschützen: Mentol (7), Henrik (5), Christoph (4), Fabio (3), Jens (2), Dominik (1), Michael (1).

Alle waren zufrieden, wir haben eine wirklich gute Leistung geboten und es hat sich gezeigt, dass wir einige Vorteile aus unserem Hallentraining rausholen können.

Steff

Fleischerei Uhl/Schallstadt in Freiburg (Samstag, 21. Oktober)

Aufstellung: Maik (Tor), Dominik, Arif, Lutz, Steff, Daniel Jäkle, Michael Jäkle, Norman, Henrik, Georg, Daniel Schmidt, David (leider nur 1. Halbzeit)

1. Halbzeit:
Nach den beiden wenig überzeugenden Partien gegen die Männer um Rainer Uhl in unserem After-WM-Turnier im Juli (0:2 und 0:1) gingen diesmal die Rakete gleich von Beginn an richtig ab. Dem frühen 1:0 durch Daniel Jäkle folgte ein wahrer Sturmlauf. Dennoch ließ das zweite Tor eine Weile auf sich warten. Aber die Richtung des Spiels blieb unverändert.
Nach einigen weiteren guten Gelegenheiten feierten wir dann endlich das 2:0 von David, und wer noch weitere Beweise für die geschlossene Mannschaftsleistung am heutigen Tage wollte, sollte sie bald bekommen. Tor und Abwehr blieben verriegelt, das Mittelfeld sprühte vor Ideen und der Halbzeitstand von 5:0 („Sturmhoffnung“ Steff, Neuzugang Henrik und Michael Jäkle) war mehr als verdient.

2. Halbzeit:
Dass es so weitergehen oder gar noch besser werden könnte, konnte man zur Halbzeit nicht erwarten. Aber die Einstellung der Mannschaft blieb vorbildlich und der Torhunger kannte keine Grenzen. Sogar das Zählen der Schützen von Treffer 6 bis 14 fiel am Ende so schwer, dass es nur bruchstückhaft in Erinnerung blieb.
Erwähnt sei aber in jedem Fall das wunderschöne 9:0 von „Lutzio“, der statt zu flanken einfach mal das kurze Eck anvisierte und in Mario-Basler-Manier den Torwart überraschte. Norman traf einmal oben links, einmal rechts und Steff konnte seine Körpergröße bei einem wunderschönen Kopfball voll einsetzen.
Doch nicht nur die Stürmer waren begeistert dabei, auch hinten sollte heute nichts mehr anbrennen.

Fazit:
14:0 - die Wiedergutmachung ist mehr als gelungen. Heute machte es Spaß Rakete beim Spielen zuzusehen oder besser noch mitzuwirken. Tor, Abwehr, Mittelfeld und Sturm, das war heute eine Einheit, die klasse funktionierte.
Dank gilt aber auch unserem stets fairen und etwas ersatzgeschwächt angereisten Gegner, der bis zur letzten Minute alles gab, wenn es auch nur zu wenigen 100%igen Chancen (ein abgelenkter Lattenschuss, ein gefährlicher Eckball in Halbzeit 1 und ein sehenswerter Hackentrick aus Nahdistanz Mitte der 2. Hälfte) reichte.
Insgesamt also ein rundum gelungener Abschluss der diesjährigen Rasensaison.

Maik

Feldkirch (Mittwoch, 23. August)

Aufstellung: Steff (Tor), Christoph, Luca, Mentol, Thomas, Daniel S., David, Lutz „Lutzio“, Norman, Sebastian „Asbach“, DAniel J., Michael, Adam, Arif, Carsten, Dominik, Jan, Jan-Olaf

1. Halbzeit: Beide Mannschaften hatten ihre Probleme, ins Spiel zu finden, doch nach einer kurzen Abtastphase ging es dann richtig zur Sache, und Mentol schoss das 1:0. Danach lief alles nur noch über die rechte Seite, was uns in Schwierigkeiten brachte, da sich der Gegner darauf einstellen konnte. Doch wir konterten gut, und Mentol schoss das 2:0, und David kurz darauf das 3:0.

2. Halbzeit: Nach mehreren Auswechslungen mussten wir uns erst wieder auf die jetzt eingewechselten Spieler einstellen, was daran zu bemerken war, dass Feldkirch stärker wurde und das Spiel härter. Doch in dieser Phase schoss Christoph das 4:0, und das Spiel war eigentlich entschieden ..... dachten wir. Doch plötzlich erhöhte Feldkirch massiv den Druck, drängten uns hinten rein und schossen verdient das 4:1. Wir hatten große Probleme, dem Druck des Gastgebers stand zu halten, doch es gelang uns allen mit einer kämpferischen Einstellung, den 4:1 Sieg über die Runden zu schaukeln.

Anschließend verabschiedete sich ein Großteil unserer Mannschaft nach Hause, andere genossen noch in gemütlicher Runde ein Bierchen (oder auch 2).

Ich glaube, es hat allen Spaß gemacht, und wir freuen uns auf noch viele, viele Freundschaftsspiele.

Daniel S.

Glottertal All-Stars im Glottertal (Samstag, 15. Juli)

Aufstellung: Jan Olaf (Tor), Maik (Tor), Arif, Daniel (Jäkle), David „Davidoff“, Dominik, Lutz „Lutzio“, Markus (Walz), Michael, Norman, Sebastian „Asbach“

Zu Ehren unseres 10. Jahrestages wurden wir an den Ort, an dem mit Rakete alles anfing, zu einem Freundschaftsspiel eingeladen: Glottertal! Am legendären Turnier in Glottertal dürfen wir zwar nicht mehr teilnehmen seitdem wir den Wanderpokal abgeräumt haben – zumindest gibt es da so Gerüchte ;-) Als jedoch der alte Cheffe vom Rot Weiss Glottertal, Claus Vorgrimler, von unserem 10. Jahrestag erführ, schlug er mir spontan ein Freundschaftsspiel während des Turniers vor. Da sagte ich natürlich nicht nein. An dieser Stelle Muchas Gracias an Claus für seinen Einsatz, dass dieses Freundschaftsspiel zustande kommen konnte.

Und so ging es an diesem Tag bei praller Sonne samt Wanderpokal ins schöne Glottertal. Erinnerungen an all die tollen Fussballschlachten wurden dort wach. Nach einer Ansprache der Turnierleitung zu unserem Jubiläum wurde um 18:15 angepfiffen. Wir spielten 2 x 25 Minuten. Und das sogar auf dem heiligen Rasen der Glottertäler anstatt wie sonst üblich auf dem Hartplatz. Unser Gegner stellte sich als eine AH-Auswahl heraus – leichtes Spiel dachten da wohl einige bei uns 8-).

1. Halbzeit:
Kaum war die Partie eröffnet lagen wir nach einem Tor von Norman auch schon mit 1:0 vorne. Es sah nach Kantersieg aus. Aber von wegen....
Es eröffneten sich zwar zahlreiche Chancen für uns, aber wie so oft in letzter Zeit nutzten wir sie nicht. Und so kam der Gegner dann immer besser ins Spiel und konnte nach einem Versagen unserer Abwehr zum 1:1 einschieben. Die Partie wurde nun offen gestaltet mit Grosschancen auf beiden Seiten.

2. Halbzeit:
Nach der Pause ging es gerade so weiter. Wir hätten uns zu diesem Zeitpunkt über einen Rückstand nicht beklagen dürfen. Gegen AH-Teams sahen wir schon in der Vergangenheit selten gut aus. Die G` All-Stars nahmen das Tempo aus dem Spiel, liessen die Kugel laufen und lullten uns ein. Und wie liessen uns mit Freude einlullen, so schien es. Ständig stand ein gegnerischer Spieler unbedrängt in unserer Spielhälfte und lauerte.
Im Laufe der Zeit ließ die Kraft beim Gegner dann doch noch nach, und Lutzio, der heute vor allem nach vorne eine starke Vorstellung bot, traf erst das Lattenkreuz und konnte uns wenig später mit dem 2:1 endlich wieder in Führung ballern. Im weiteren Verlauf erhöhte schließlich Davidoff zum 3:1 Endstand.

Damit gingen wir im Glottertal wieder mal als Sieger vom Platz. Es war ein schönes Spiel mit einem fairen Gegner. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen gewesen. Und wäre dem Gegner am Ende nicht die Puste ausgegangen, wer weiss...

Nach dem Spiel genehmigten wir uns in einer gemütlichen Runde noch Biere und Steaks. Ja es war mal wieder richtig Klasse im Glottertal. Bis bald mal wieder hoffentlich.

Arif

Fleischerei Uhl/Schallstadt in Ihringen (Montag, 19. Juni)

Aufstellung: Steff (Tor), Norman, Jens, Fabio, Christoph, Robert (Uhl-Leihgabe)

Und wieder einmal trafen wir uns mit den Leuten der Metzgerei Uhl zu einem kleinen Freundschaftsspiel, diesmal auf dem „Socca5-Feld“ im Ihringer Sportcenter.

Wir spielten 4 x 15 Minuten, dazwischen jeweils eine kurze Pause zum Luftholen im wahrsten Sinne des Wortes ;-) Bei sommerlichen Temperaturen war es sehr stickig in der Halle, doch die Lust am Fußball auf einem weichen Granulatboden ließ die Atemnöte weitgehend im Hintergrund. Unsere Gegner überließen uns freundlicherweise die Dienste von Robert, da das Metzgerei-Team mit einigen Auswechselspielern da war.

Und so spielten wir drauf los, mit einigen schönen Kombinationen und einem alles in allem guten Defensivspiel. Schweißtreibend war es, keine Frage, aber es hat trotzdem jede Menge Spaß gemacht!

Die Ergebnisse der einzelnen Partien aus unserer Sicht:
1.Spiel: 4:4
2.Spiel: 5:1
3.Spiel: 10:5
4.Spiel: 9:5

Mit einer für diese „Witterung“ sehr guten Laufleistung, Fabios Torrausch, Christophs Schusslaune und einem guten Deckungsspiel konnten wir uns doch eine Überlegenheit erspielen und das Ganze siegreich für unser Rakete-Team gestalten. War ein sehr schöner Abend in Ihringen.

Steff

Fleischerei Uhl/Schallstadt in Freiburg (Mittwoch, 7. Juni)

Aufstellung: Sämtliche Rakete-Spieler

An diesem Fußballabend bei Kaiserwetter war unser Trainingsplatz so voll wie noch nie. Neben dem Team der Firma Uhl erschienen noch sämtliche unserer Spieler inkl. Neuzugänge. Es müssen über 30 Spieler da gewesen sein - ich habe irgendwann das Zählen aufgehört 8-) So machten wir nach längeren Diskussionen 3 Rakete-Teams und versuchten so ein Miniturnier durchzuziehen. Jedes Team sollte in zwei Durchgängen je 10 Minuten gegen jedes andere Team spielen. So ganz schafften wir es jedoch nicht, den Modus einzhalten, weil teilweise Chaos herrschte bei so vielen Leuten.

Hier die Ergebnisse der Spiele gegen das Uhl-Team:
1. Spiel 3:0
2. Spiel 0:1
3. Spiel 2:3

Trotz der teilweise chaotischen Verhältnisse an diesem Abend hatten wir viel Spass und mit der Firma Uhl einen sehr sympathischen und fairen Gegner zu Gast. Unser Gegner lud uns noch zum Grillen ein uns so ließen wir den Abend bei einem Bierchen und leckeren Steaks ausklingen. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel.

Arif